Transformatoröl-Luftkühler

Renzmann Transformatoröl-Luftkühler

Führende Technologien und individuelle Lösungen

{$pageoption_print}

Transformatoröl-Luftkühler können in verschiedenen Aufstellungsvarianten geliefert werden. In der Standardausführung werden Luftkühler direkt an den Transformatorenkessel angebaut. Daneben gehören freistehende Transformatorölkühlanlagen nach Kundenspezifikation zu unserem Lieferprogramm.

  • Transformatoröl-Luftkühleranlage
    Transformatoröl-Luftkühleranlage
  • Transformatoröl-Luftkühler mit ausgeschwenkten Ventilatoren
    Transformatoröl-Luftkühler mit ausgeschwenkten Ventilatoren
  • Mobiler Transformatoröl-Luftkühler
    Mobiler Transformatoröl-Luftkühler

Transformatorenöl-Luftkühler sind in verschiedenen Materialausführungen verfügbar.

  • Stahl-verzinkte Ausführung
    Seit mehr als 80 Jahren liefern wir Transformatoröl-Luftkühler in stahl-verzinkter Ausführung. Die Kernkomponente des Kühlers ist das bewährte elliptische Rippenrohr.
  • Kupfer-Aluminium-Ausführung
    Eine preiswerte Alternative zur stahl-verzinkten Ausführung, stellen unsere Kühler mit Aluminium- oder Kupferlamellen in Verbindung mit Kupferohren dar.
  • Aluminiumausführung
    Diese Kühler sind komplett aus Aluminium gefertigt.

Details der verschiedenen Materialausführungen

Die Vorteile des elliptischen Rippenrohrs sind:

  • niedriger luftseitiger Druckverlust
  • kompakte Bauweise
  • hervorragender Korrosionsschutz durch Feuerverzinkung
  • lange Lebensdauer
  • dauerhafte Verbindung zwischen Rippe und Kernrohr
  • einfache Reinigung durch robuste, feuerverzinkte Stahlrippen
  • dichtungsfreie und damit umweltfreundliche Ausführung

Kernelement der stahl-verzinkten Ausführung ist das Hochleistungs-Rippenrohr. Auf das elliptische Stahlrohr werden rechteckige Stahlrippen aufgeschoben. Durch Tauchverzinkung ist ein einwandfreier metallischer Kontakt zwischen dem Kernrohr und dem breiten Rippenkragen gegeben. Ein Ablösen der Rippen infolge thermischer oder mechanischer Beanspruchung ist nicht möglich, so dass eine einwandfreie Wärmeübertragung auch noch nach Jahren gewährleistet ist.

Eine 2-lagige Einschweißung der Rippenrohre in die Rohrböden gewährleistet eine hohe mechanische Festigkeit sowie eine über Jahre dauerhaft öldichte Verbindung.

Das elliptische Kernrohr hat ein strömungsgünstiges Profil. So wird bei kleinem Druckverlust eine hohe Kühlleistung erreicht. Geringe Druckverluste verringern die Betriebskosten für die Ventilatoren, da die Aufnahmeleistungen der Antriebsmotoren niedriger sind. Gleichzeitig können sehr geräuscharme Ventilatoren eingesetzt werden. Die solide Ausführung des verzinkten Rippenrohres hat für die Reinigung der Kühlanlagen eine wesentliche Bedeutung. Die rechteckigen Stahlrippen mit der relativ niedrigen Rippenhöhe haben eine wesentlich höhere mechanische Festigkeit im Vergleich zu Kühlanlagen mit Aluminiumrippen.

Die Kühlleistungen reichen von 100 kW bis hin zu 2.500 kW in ungedämpfter oder schallgedämpfter Ausführung. Entsprechend den jeweiligen Schallemissionsvorschriften unserer Kunden werden Schalldämmkulissen auf der Ansaugseite und/oder der Austrittsseite angebaut.

Bei dieser Bauart werden kostenoptimierte Kupfer-Aluminium-Kompaktsysteme eingesetzt. Das Transformatoröl fließt durch Rundrohre aus Kupfer. Die luftseitige Wärmeübertragung erfolgt durch den Einsatz von Aluminium- oder Kupferblechlamellen. Die Verbindung des Kernrohrs mit der Lamelle wird durch mechanische Aufweitung erzielt. Die Kupferrohre selbst werden in die Rohrböden eingewalzt. Durch erprobte Serien-Produktionsverfahren sinken die Herstellkosten dieser Kühler und so wird ein kostengünstiges Kühlsystem realisiert. Kupfer-Aluminium-Systeme bieten insbesondere bei sauberen und nicht korrosiven Umweltbedingungen Vorteile.

Wir liefern diese Transformatoröl-Kühler in Leistungsklassen von 100 kW – 400 kW.

Das Gewicht von Investitionsgütern spielt eine immer größer werdende Rolle in unserer Gesellschaft. Bei steigenden Transport- und Handlingkosten stellen Transformatoröl-Luftkühler in Aluminiumausführung eine interessante Alternative dar. Für das Kühlelement wird ein Aluminiumblock in einem speziell entwickelten Lötverfahren eingesetzt. Die aus der Automobilindustrie bekannte Technik kombiniert die hervorragenden Wärmeleiteigenschaften und das geringe Gewicht des Werkstoffes Aluminium.

Insbesondere für mobile Anwendungen eignen sich diese Transformatorenöl-Luftkühler hervorragend. Für Transformatoren deren ursprüngliche Kühlsysteme nach Jahren keine ausreichende Kühlleistung mehr liefern, kann ein zusätzlicher, mobiler Luftkühler wieder für niedrige Öltemperaturen und damit eine längere Lebensdauer des Transformators sorgen.

Die Aluminium-Transformatorenöl-Luftkühler werden derzeit mit Leistungen von bis zu 150 kW angeboten.

Top
Your browser is out of date. Please update your Browser.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos