Transformatoröl-Pumpen

Renzmann Transformatoröl-Pumpen

Führende Technologien und individuelle Lösungen

{$pageoption_print}

Transformatoren, die für Zwangskühlung konzipiert sind, benötigen betriebssichere, stopfbuchslose Pumpen zur Förderung des Transformatoröls. Unser umfangreiches Produktportfolio ermöglicht die Auswahl entsprechend den Anforderungen unserer Kunden sowie die Erzielung der geforderten Betriebsbedingungen.

  • Transformatoröl-Axialpumpe
    Transformatoröl-Axialpumpe
  • Transformatoröl-Pumpenprogramm
    Transformatoröl-Pumpenprogramm
  • Transformatoröl-Winkelpumpe
    Transformatoröl-Winkelpumpe
  • Transformatoröl-Propellerpumpe
    Transformatoröl-Propellerpumpe
  • Transformatoröl-Siemenspumpe
    Transformatoröl-Siemenspumpe
  • Transformatoröl-Pumpe für Transformatoren für Schienenfahrzeuge
    Transformatoröl-Pumpe für Transformatoren für Schienenfahrzeuge
  • Die kompakte Bauweise der Pumpen ermöglicht eine einfache Integration in den Ölkreislauf. Bei der Anordnung der Pumpen ist darauf zu achten, dass hohe Strömungswiderstände auf der Saugseite vermieden werden.
  • Unsere stopfbuchslosen Ölumwälzpumpen zeichnen sich durch einen einfachen und robusten Aufbau aus. Die Pumpen bestehen im Wesentlichen aus zwei Gehäuseteilen mit integriertem Elektromotor sowie dem Rotor mit Laufrad.
  • Unsere Pumpen zeichnen sich durch hohe Wartungsfreundlichkeit aus. Darüber hinaus sind die Axialpumpen der Baureihe 25, 50 und 100 mit wartungsfreien Gleitlagern ausgestattet.
  • Der Einbau der Pumpen kann horizontal oder vertikal erfolgen.
  • Bei den Winkel- und Axial-Pumpen mit Radiallaufrad ist als Option eine elektronische Drehrichtungskontrolle im Klemmenkasten erhältlich. Bei den Axial-Pumpen mit Propellerlaufrad ist ein Schauglas zur Überprüfung der korrekten Drehrichtung vorhanden.

Motor und Lager werden vollständig vom Transformatoröl umspült. Dadurch wird eine Überhitzung des Motors verhindert und der Verschleiß der Lager minimiert.

Vier Pumpenbauarten stehen für unterschiedliche Anwendungen zur Verfügung:

  • Anwendungsbereich Leistungstransformatoren
    Axial (inline)- und Winkelpumpen mit Radiallaufrad und Axial (inline)- Pumpen mit Propellerlaufrad.
  • Anwendungsbereich Traktionstransformatoren
    Pumpen mit Radiallaufrad für Antriebstransformatoren von Schienenfahrzeugen.

Axial (inline)- Pumpen mit Radiallaufrad – Baureihe 25, 50, 100, 2AR2 und 2AR4

Axialpumpen der Bauserie 25, 50, 100, 2AR2 und 2AR4 finden Einsatz in Transformatoren mit Öl-Wasser- oder Öl-Luftkühlern. Das Transformatoröl fließt durch eine Hohlwelle axial dem Laufrad zu; ein Spiralgehäuse dient zum Druckaufbau. Durch Variation des Laufraddurchmessers kann die erforderliche Fördermenge individuell an das Kühlsystem angepasst werden.

Winkelpumpen mit Radiallaufrad – Baureihe W4

Winkelpumpen der Bauserie W4 können bei eingeschränkten Platzverhältnissen an Transformatoren mit Öl-Wasser- oder Öl-Luftkühlern eingesetzt werden. Der Druckaufbau erfolgt in einem radialen Spiralgehäuse; Lager und Motor werden im Nebenstrom vom Transformatoröl umspült. Durch Variation des Laufraddurchmessers kann die erforderliche Fördermenge individuell an das Kühlsystem angepasst werden.

Axial (inline)- Pumpen mit Propellerlaufrad – Baureihe PR

Die Pumpen der Baureihe PR werden eingesetzt für Transformatoren, die mittels Radiatorenbatterien gekühlt werden. Durch den Betrieb der Pumpe wird die natürliche Konvektion beim Anfahrbetrieb und bei hohen Umgebungstemperaturen unterstützt. Der große Durchflussquerschnitt dieser Pumpe behindert bei abgeschalteter Pumpe nicht den freien Umlauf des Transformatoröls. Daher ist bei Pumpenstillstand im Teillastbetrieb kein zusätzlicher Bypass erforderlich (Freeflow).

Pumpen mit Radiallaufrad für Antriebstransformatoren für Schienenfahrzeuge – Baureihe B2

Durch das geringe Gewicht und die kompakte Aluminiumausführung sind die Pumpen der Baureihe B2 besonders für Transformatoren und Stromrichter für Schienenfahrzeuge geeignet. Der Druckaufbau erfolgt im Laufrad. Lager und Motor werden vom Transformatorenöl umspült. Durch variable Laufraddurchmesser ist eine Anpassung der Fördermenge an die jeweiligen Betriebsanforderungen möglich.

Top
Your browser is out of date. Please update your Browser.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos